Sonnentreff 2020

Dieses Jahr etwas anders, kleiner aber doch schön!

„Dank“ der bestehenden Coronabeschränkungen mussten wir unser Treffen etwas anders als gewohnt organisieren und etwas umbenennen;-)! Es war nun kein „Treff“ (das wäre ja verboten), es war eine Wanderung! Diese fällt unter Sport und mit gebührendem Abstand darf dieser ja stattfinden… Auf Mundschutz (Gesichtsschlüpfer) verzichteten wir jedoch! Aber ich denke die gefürchteten Aerosole dürften in der Ostseebrise schnell verflogen sein… Die zweite Welle startet also nicht durch uns!!! Endlich einmal wieder Gespräche nicht nur in kleiner Runde! Endlich einmal wieder andere Meinungen hören… obwohl, sie waren gar nicht anders! Wieder einmal frage ich mich, wo die Zahlen bzgl. der Zustimmung zu den momentanen Bestimmungen wohl herkommen… Wahrscheinlich aus dem RKI;-), oder von Hr. Spahn… der hat es ja auch nicht so mit den Zahlen und verrechnet sich gern mal erheblich! Damit nun kein falscher Eindruck entsteht: Die anfängliche Vorsicht bzgl. des unbekannten Virus kann ich nachvollziehen! Die Beschränkungen bis zu einem gewissen Maß mittragen. Aber spätestens als mir als Krankenschwester aufgetragen wurde, nach Covid19 Kontakt (Ottonormalbürger geht dann 14 Tage in Karantäne) weiter auf der Intensivstation mit Hochrisikopatienten zu arbeiten um mich nach Feierabend in häusliche Karantäne zu begeben, spätestens da verließ mich jegliches Verständnis. Zumal der entsprechende Patient 3 (drei) mal hintereinander negativ getestet wurde, bis der 4 Test (Bronchialsekret) positiv war… Papaya und Ziegen werden schneller positiv getestet;-) Soviel zur zuverlässigkeit der Tests! Im übrigen standen Wochenlang Intensivbetten leer, in der Nachbarklinik gab es Kurzarbeit! Im gesamten Kreis Ostholstein gab es vielleicht 20 Patienten welche von März bis Heute klinisch behandelt wurden! Auf Intensiv keiner. Gestorben ist allerdings ein Patient im besten Alter da seine geplante OP staatlich verboten und somit abgesagt wurde. Ja, ich bin bitter! Und nein, ich bin kein Coronaleugner, auch nicht links und auch nicht rechts! Aber wenn Hr. Prof. Drosten Ende März/Anfang April schon vom Präventions-Paradoxon spricht (wusste er dort schon mehr als wir?), danach ständig als Reichsbedenkenträger stirnrunzelnd durch die Medienlandschaft tingelt, gegensätzliche Meinungen im besten Fall einfach abgetan werden, es scheinbar nur eine Meinung zu geben hat in diesem Land… Ja, da werde ich hellhörig, vorsichtig und wachsam!

Nun mal wieder zur Sache! Es war schön wenigstens ein paar meiner Sonnen wiederzusehen. Es war schön zu sehen wie mehrere Generationen friedlich, gemeinsam planschten und trödelten. Die Kleinsten immer mittenmang und die Älteren drumherum. Ganz brav wurde platzgemacht um andere Strandbesucher nicht zu belästigen und so manches Lächeln konnten wir in die Gesichter zaubern. Viele Angler gab es zu bestaunen… stehen da ganz reglos im Gewässer;-), leider war der Fang noch nicht im Korb… so musste die Bande hungrig weiterziehen!

Es bleibt zu hoffen, das nächstes Jahr nicht Corrinna20 einfällt und wir wieder gewohntes Sonnentreffen organisieren können!

2 Kommentare

  • StHo

    Liebe Mireille,
    “ Aber spätestens als mir als Krankenschwester aufgetragen wurde, nach Covid19 Kontakt (Ottonormalbürger geht dann 14 Tage in Karantäne) weiter auf der Intensivstation mit Hochrisikopatienten zu arbeiten um mich nach Feierabend in häusliche Karantäne zu begeben, spätestens da verließ mich jegliches Verständnis“ Da hast Du Dich leider nicht eingehend – als Krankenschwester hättest Du das können und evt. sogar sollen – mit den RKI-Richtlinien und deren Hintergrund befasst. Diese Vorgehen war und ist aus hygienischer und Covid19-Ausbreitung hemmender Sicht sinnvoll und zielführend. Wie so oft hast Du da etwas zu kurz gedacht …….

    • Mireille

      Lieber Stefan,
      mein erster Gedanke, als ich deinen Kommentar las, war: Das ist ja mal wieder typisch Hoppe! Wie so oft gehst du einfach davon aus, ich würde, wenn überhaupt nur zu kurz denken;-)! Sei versichert, dem ist nicht so. Über deinen Beitrag habe ich nachgedacht… länger! Und ich muss sagen: Ich freue mich darüber! Zeigt es mir doch, das du Interesse an mir, meinen Hunden und dem was ich tue hast. Auch mein Geschreibsel scheinst du zu lesen (wundert mich, das du die vielen Rechtschreibfehler nicht monierst;-)… hab dank dafür! Um auf deine Kritik zu kommen: Es gab viel klügere Köpfe in der Öffentlichkeit und auch in meinem persönlichen Umfeld welche meine Bedenken teilten und teilen! Mehr möchte ich eigentlich nicht mehr sagen, meine Meinung habe ich auf meiner Internetpräsenz kundgetan. Sei auch versichert, ich habe „lange gedacht“ dies zu tun, denn gegen den Strom zu schwimmen ist nicht unbedingt populär. Auch wenn deine Ansicht eine andere ist als die meinige, veröffentliche ich deinen Kommentar. Anders als es in Coronahochzeiten in den Medien üblich war… Überhaupt, im Grunde vermisse ich unsere Reibereien manchmal, ich denke!!! Oft sind wir gar nicht so weit auseinander mit unseren Standpunkten! Ich mag dich mit all deinen Ecken und Kanten, habe viel von dir gelernt! Wichtige wie unwichtige Dinge! Warum haben Herrenfahrräder eine Stange? Antwort Hoppe: Die Frage ist falsch gestellt! Sie muss lauten: Warum haben Damenfahrräder keine Stange… es folgte eine ausführliche Erklärung mit dem Ziel die „dumme Kudling“ aufzuklären;-) Manchmal war es anstrengend, manchmal konnte ich deine Angriffe kaum ertragen… aber dümmer gemacht haben sie mich nicht!!! Fühl dich gedrückt Stefan! Wir sehen uns in der Klinik….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.