Beitragsseiten
Unser E- Wurf
Seite 2
Alle Seiten

25.05.2015 Mittlerweile liegen die Gewichte unserer Kinder bei rund 1500 g., Anni hat fast alles alleine geschafft! Doch jetzt greifen wir der gestressten Mutter unter die Arme... der erste Brei wurde vorgestern gereicht. Gefressen wurde auf Umwegen... erst ins Fell der Geschwister und dann in den Magen! Woher soll ein so kleiner Hund auch wissen wofür ein Napf da ist? Das Hundekind am Rand anhalten soll? Nein das kann es nicht! Ausserdem kann es auch gar nicht so schnell bremsen, zumal von hinten noch gedrängelt wird, und schwups steht Hund schon mittendrin im Brei:-)! Macht nix... ist gleich auf Körpertemperatur und kann in Ruhe abgeschlekt werden... und die Haut hat auch gleich eine ordentlich Portion Pflege in Form von Quarkmaske erhalten... super. Das nenn ich mal sparsam! Danach lässt es sich genz wunderbar einschlafen und der Magen gibt für genze 3,5 Std. Ruhe... Anni findet Brei super:-))!

2122232425262728

22.05.2015 Schon wieder sind 2 Tage um, die Zeit rennt aber auch:-))! Es wird von Tag zu Tag lebhafter in der Wurfbox, Hundekind wacht jetzt schon mal mittendrin zum spielen auf und schläft auch wieder ein ohne gleich an Futter zu denken... Die erste Wurmkur gab es schon am Dienstag und bevor man gemerkt hat das diese eklig ist, war sie auch schon im Bauch. So einfach kann es sein:-)! Ganz so einfach wird unser Wochenende nicht... Einzelfotos stehen auf dem Program! Ich mag das nicht, ewig zappeln, nie mal kurz stillhalten, mir "graut" es schon! Das auch noch so gar kein Gehorsam vorhanden ist... einfach nur mal auf die Züchterin hören und wir wären in 5 Min. fertig. Könnten nette Dinge tun... kuscheln oder so... Nun ja, die Ergebnisse unserern Bemühungen dann in bälde hier.

10113456789

20.05.2015 Gudrun ist wieder da, und kaum aus dem Flieger geklettert ist sie ran an den Computer und hat schon mal ein wenig aufgeräumt! Gudrun ist mit Geld nicht zu bezahlen!Alle mal einen ganz lieben Dank an die Liebe ohne die es diese Seite, die Bilder und auch so manches Filmchen nicht gäbe!!!! Unsere jüngsten Sonnen schlafen, fressen, schietern und schlafen, fressen und schietern... nicht ganz: Nach dem Futtern gibt es schon mal kleine Spieleinlagen! Kind ist erstaunt... es gibt noch andere Kinder... man kann sich belutschen, übereinander stolpern und sich anbellen... Sie sind einfach toll! Richtige kleine Kunstwerke... Anni und Pops, das habt ihr gut gemacht:-))! Oma Lotte ist auch genz verliebt, schaut schon immer öfter rein und beteiligt sich zart an der Pflege!

18.05.2015 Hier ist alles klar... Anni genießt es wahnsinnig soviel Zeit mit mir zu verbringen... alle 2 Std. setzt "Mami" sich mit Annimami in die Wurfbox und versorgt die Brut! Das klappt alles ganz super, Anni ist wirklich nett zu ihren Babys und versorgt sie liebevoll! Wenn ich daneben sitze! Wenn ich nicht da bin, ist Anni auch nicht da... Anni ist da wo ich bin! Ja sie liebt mich sehr... und ihre Unabhängigkeit:-))! Es muss auch solch Frauen geben:-)! Groß werden die Lütten trotzdem. Die kleinen Sonnen nehmen es gelassen und fleißig zu! Morgen ist Wurmkur Tag und ich denke es wird ihnen icht wirklich gefallen...

15.05.2015 Heute ist der 10.Tag den die jüngsten Sonnen mit uns verbringen und viel hat sich getan: Die Gewichte sind bei allen gedoppelt, das erste Tatar wurde mit Genuss "eingesaugt", die Beinchen tragen schon mal zwei-drei Schritte, zum großen Geschäft setzt Kind sich von der Gruppe ab und die Augen gehen langsam auf... also fast fertig;-))! Es ist ein wirklich sehr schöner Haufen... alle ganz gleichmäßig schwer und wie es jetzt schon scheint, alle Temperamente vertreten. Anni geht tagsüber nur nach Aufforderung und in unserer Gesellschaft in die Wurfbox... nicht das wir etwas ohne sie unternehmen und sie etwas verpasst. Nachts jedoch, sobald ich das Licht lösche, verschwindet Anni aus ihrem Bett und verbringt die dunklen Stunden komplett bei ihrem Nachwuchs... Frauchen pennt, dann läuft sie ja nicht weg und Anni versäumt auch nichts;-))! Im Moment also: Sorgenfreie Zeit:-)))!!!!

13.05.2015 Ein neuer Tag! Er beginnt früh nach einer kurzen Nacht;-)! Immer ein Ohr bei den Welpen und Anni... an tiefen Schlaf ist in den ersten Wochen nie zu denken. Es ist jedes mal das Gleiche... die Sorge ob auch alle das bekommen was sie brauchen um gut groß zu werden! Zwei bis drei Wochen Dauerstress und der totalen Panik wenn mal ein Kind nicht so zunimmt wie es soll. Da hilft es auch nicht das alle gut aussehen und ruhig und zufrieden im Bettchen schlafen... die kleine Danica wirkt nach... und die Unsicherheit bleibt. Obwohl... bei genauerer Betrachtung ist es jedes Mal so! Wie beim "Kinderkriegen"! Erst unter der Geburt fällt einem wieder ein wie "sch..." das ist (Zitat meiner Hebamme) und spätestens am Tag danach hat man das ganze Ausmaß des Schreckens schon wieder vergessen;-)! So wie später die schlaflosen Nächte wegen Bauchgrimmen und Zahnweh der lieben Kleinen;-))!. Ich kann gar nicht mehr zählen wie oft ich mich gefragt habe, warum ich eigentlich züchte. Manchmal habe ich den Eindruck ich bin nur am "Sorgen" mit kurzen Unterbrechungen der Erleichterung und des totalen Glücks wenn eine Sorgenphase überstanden ist;-))! Und trotzdem, es ist das Schönste und Beste kleinen Sonnen groß zu machen! Es ist jede Sorge, jede schlaflose Minute und jede Falte und alle grauen Haare wert! Es ist Passion und Leidenschaft, eine Sucht... und am Ende geht ja meist alles gut aus und spätestens am Tag nach der Abgabe hat man alles vergessen und plant lustig die Nächsten Würfe... weil es so schön ist:-))!

11.05.2015 Heute war der "Onkel Doktor" da, einmal einen Prüfenden Blick auf Mutter und Kinder werfen! Alles gut, Babys kleine Wonneproppen, Mutter gut in Schuß!!! Das läßt Anni sich nicht zweimal sagen und reduziert ihr mütterliches Engagement auf das Nötigstste... und das auch nur widerwillig wenn Frauchen im Zimmer bleibt:-((! Das ist schon nervig! So sehr ich Anni`s Anhänglichkeit im Normalfall zu schätzen weiß, im Moment ist diese eher kontraproduktiv... wie gut das ich Urlaub habe und der verwöhnten Mutter Gesellschaft leisten kann beim säugen;-)! Nichts desto trotz sind die Kleinen munter und agil, ein klein wenig kann ich Anni schon verstehen... ewig dieses Gerangel...

09.05.2015 Nur 4 Tage sind die kleinen Sonnen nun bei uns und schon wieder dreht sich alles nur um sie und es scheint als ob wir nie ohne sie waren:-))! Anni benimmt sich im Moment noch vorbildlich, liegt die meiste Zeit bei ihren Sprößlingen und versorgt sie hingebungsvoll. Brachten die Zwerge bei der Geburt gemeinsam 4052g. (meine Kinder waren nicht so schwer, ich aber schwerer und größer als Aneta;-)) auf die Waage, so sind es heute 5586g.!!! Das macht ein Plus von ungaublichen 1534g., kein Menschenkind nimmt in so kurzer Zeit soviel zu... Es begeistert mich was mein klein Annibunny leistet! Waren unsere kleinen zu Beginn sehr "umgänglich", erscheinen sie mittlerweile zum Teil recht ungnädig. Mama`s Putzorgien werden nur unter Protest geduldet. Nun gut, wehren fällt auch schwer wenn die pflegende Zunge fast größer ist als man selbst und die Beine nicht wirklich zum weglaufen taugen:-)! Geschwister werden zwar nicht als solche wahrgenommen, aber stören tun sie doch immens... oft ist die Quelle an welche Kind selbst gerade möchte, besetzt. Da hilft nur anstellen, und weil stehen so recht noch nicht funktioniert, halt liegen und quäsen. Der Versuch die Bagage zur Fütterung zu trennen wurde von Anni im Keim erstickt... sind nicht alle Süßen im Bett, ist Anni nicht zufrieden und jammert nur rum... Im Klartext: Im Moment jammert immer irgendwer;-)!           

07.05.2015 Jetzt aber;-)! Nachdem Annibunny am Montag vormittag langsam in die Zielgerade einbog stellten wir uns auf eine lange Nacht ein! Lang wurde die Nacht... und der nächste Tag;-))! Auf einer Decke vor der Wurfbox schläft es sich nicht wirklich gut... zumal Anni mit kurzen Unterbrechungen, welche gerade dazu reichten wegzudösen um gleich wieder aufzuschrecken, hechelte wie eine Weltmeisterin. Irgendwann, nachdem Frauchen kurz zum Pipi war, wechselte die Besetzung in der Wurfkiste;-)! Lotte wanderte, von mir unbemerkt weil kein Licht gemacht, in die Worfbox und Anni notgedrungen zur Oma ins Bett:-(! Es wunderte mich zwar, daß "Anni" so ruhig war aber "wird wohl gerade eine Erholungspause machen"! Gegen 4:30 Uhr wurde Lottes Dreistigkeit offenbar und sofort ein Wechsel der Belegung vorgenommen;-)! Seitdem ist Lotte beleidigt, irgendwie gefällt ihr dieses Gewese um Annibunny nicht! Wie dem auch sei, um 9:45 Uhr wurde die Erste unserer jüngsten Sonnen geboren! Um 15:30 Uhr die Letzte! Alle mit schönen Gewichten und alle sehr ruhig und zufrieden. Anni bewegt sich im Moment nur zum Pipi aus dem Bett und lässt sich ansonsten alles andere eben dort servieren. Eine ordentliche Portion Organisation gehört dazu um die 7 Futter und Saufmahlzeiten gleichmäßig über den Tag zu verteilen... Start um 5:30 Uhr und Ende gegen 19:00 Uhr damit noch etwas Zeit bis zum Pipi bleibt;-)! Unsere Minisonnen haben gestern alle schön zugenommen. Alles andere würde mich auch schwer wundern... immer ist Anni vor Ort und die Milchbar geöffnet... wie im Cluburlaub! "All in" so zu sagen!

 

234567

05.05.2015 Nur kurz (wir sind recht müde), unsere jüngsten Sonnen sind da. In nur 6,5 Std. hat Anni 4 schwarze, 3 fauve Jungs und 3 schwarze Mädels auf die Welt gebracht. Alle sind wohlauf und wir überglücklich das alles gut geklappt hat!!! Morgen mehr!

02.05.2015 Endlich geschafft! Jedes mal das gleiche... Wurfbox aufstellen, alles zusammenstellen, Wäsche durchwaschen... immer auf den letzten Drücker! Jedes mal nehme ich mir vor: Dieses mal ganz nach Vorschrift. Zwei Wochen vorher mindestens die Wurfbox raus und alles schön machen... damit die werdende Mutti sich schon mal häuslich einrichten und sich auf ihre kommende Kinderschar seelisch einstellen und freuen kann! Es klappt nie! Aber ich glaube eigentlich auch, es schadet nicht! Meine beiden Mädels sind bekanntermaßen keine "Übermuttis" und ich habe die Vermutung, beide würden ihre Brut auch in diesem fortgeschrittenen Stadium der Träcjhtigkeit sofort resorbieren! Flupp... weg sind sie Frauchen! Keine ewig quengelnden Plagegeister die immer nur eins wollen: Fressen, kuscheln und und Mutti in der Wurfbox festhalten! Das ist 3-4 Tage ganz nett, aber dann muss nach Anni auch gut sein! Schließlich ist Sie Prinzessin Mittelpunkt und immer, überall dabei und vor allen Dingen bei Frauchen. Nun sind es jedoch nur noch 3-4 Tage und die besagte Kiste steht! Anni möchte das Ding nicht sehen und bleibt vorsichtshalber in der Küche! Wahrscheinlich hofft sie, es fällt noch eine werdende Mutter vom Himmel und ihr zuhnehmendes Völlegefühl ist auf das furchtbar viele Futter zurückzuführen;-)! Mein kleines Annibunnimäuschen! Kugelrund ist der kleine Schatz, mittlerweile werden alle Bewegungen von einem Grunzen begleitet. Wir hoffen die kleinen Sonnenbabys dürfen noch ein paar Tage im Mamabauch genießen, wachsen und sich auf unsere Welt vorbereiten.