Beitragsseiten
Unser B- Wurf
Seite 2
Seite 3
Alle Seiten

 

07.07.2012 Träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum! Es ist ein unglaubliches Geschenk dies tun zu dürfen, dankbar bin ich jeden Tag dafür! Meine Sonnen auf ihrem Weg in ihr Leben zu begleiten ist ein Privileg. Wenn so ein kleiner Tropf vertrauensvoll kommt,sich anschmiegt, friedlich einschläft und in seinen Träumen versinkt fehlen mir die Worte. Und wieder bleibt alles andere liegen, wer bringt es übers Herz das Kind zu wecken nur um staubzusaugen??? Mir fällt die Aufgabe zu, Sorge zu tragen, dass dieses Vertrauen niemals enttäuscht wird.  Jedes einzelne dieser Sonnenkinder ist einfach wunderschön, nichts was den einen schöner als den anderen macht. Vielleicht anders, das bestimmt, aber nicht besser oder schlechter. "Mit Liebe betrachtet wird alles schön" habe ich gelesen, aber ehrlich: Diese Wesen braucht man nicht zu lieben (tut man natürlich) um sie schön zu finden.

05.07.2012 Unsere Sonnen haben es geschaft! Bis auf eine kleine Maus haben alle die 1000g. überschritten, teilweise werden bis zu 100g. am Tag zugelegt. Lottes Futterplan sieht entsprechend aus: Morgens zum Wach werden 0,5 L. Buttermilch, zum Frühstück 450gr. Fleisch mit Gemüse, Mittags 500g Fleisch und zum Abendbrot wieder 450g. Fleisch und 150g Haferflocken. Für genügend Flüssigkeit sorgen 3 l. verdünnte Welpenmilch. Alles gern genommen und ratz-fatz verputzt. Die Babys freuen sich am Abend über ihr Tatar und haben genau die Lektion gelernt die sie lernen sollten: Mensch-lecker-toll!!! Somit war die gestrige Entwurmung gar nicht so schlimm, Hund frass so schnell, da hat er gar nicht gemerkt das das eigentlich eklig war. Heute wurde schon das erste Mal gebellt, natürlich im Zusammenhang mit der Tatargabe, jeder will der erste sein und im Rahmen dieses Gerangels gibt Sonne schon mal Laut.

03.07.2012 Also die Lotte ist schon so `ne Mama: Die Sonnen werden gut versorgt und auch behütet von ihr, aber ihr Vergnügen vergisst sie dabei nicht. Mittlerweile ist es undenkbar Spaziergänge ohne Lotte zu unternehmen. Keine Diskusionen: Sie will mit, gestern war zum Beispiel baden angesagt. Endlich wieder Ostseewasser. Es ist ein wenig Organisation im Vorwege notwendig: Alle Sonnen satt zu bekommen ist nicht immer ganz unproblematisch, da jedes Kind so seinen Stammplatz hat (man könnte meinen es gibt Geschmacksunterschiede in Form von Schoko, Erdbeer und Vanille an der Milchleiste) jedes versehentliche Falschanlegen wird mit wildem Gewusel und Gemecker quittiert: Jeder will seinen Platz, und zwar sofort und unverzüglich. Tja, da sind sie kompromisslos die Kleinen! Lotte erträgt mein Gefummel am Gesäuge um jedem seinen Platz zu suchen mit stoischer Gelassenheit, das ist halt der Preis wenn Mami abends länger Ausgehen will! Tagsüber regelt sich das Gewimmel von alleine Lotte ist fast stündlich in der Wurfbox, irgendwer hat halt immer Hunger. Fiete darf schon etwas dichter an die Wurfbox, Anni widerum wird immer noch nicht eingelassen! Es genügt ein leichtes Brummen von Lotti sobald Anni auch nur in Richtung Wohnzimmer schaut und: Kehrt Marsch Marsch. Unsere Hettie, die gute Tante, kann es mittlerweile nicht mehr so recht aushalten, immer werden die nach Baby riechenden Laken an ihr vorbei zur Waschmaschine getragen, da muß sie doch gucken dürfen! Im Grunde betritt sie nie meine Wohnung, aber in letzter Zeit schleicht sie sich vermehrt die Treppen hoch und versucht zu den Kleinen zu kommen. Sie muß sich noch ein wenig gedulden, aber dann: Lotte tritt sofort alle Mutterpflichten an sie ab, wenn die Lütten draußen sind. Wir kennen das schon. Und Hettie schwebt sofort im siebten Himmel mit 11 Sonnen. Da wird ihr sicher ordentlich warm ums Herz

01.07.2012 Heute haben alle Sonnen ihre Augen auf und sind so bezaubernd. Man ist ordentlich dabei das Laufen zu üben! Hund wackelt zwar noch sehr und die kleinen Stummelbeinchen wollen die pralle Wurst obendrauf nur mit Mühe vorwärtsbringen, aber es wird. Das Stillhalten zum Fotografieren ist diese Woche auch nicht mehr möglich, Sonne weiß halt was Sonne will, und bewegungslos mit Trecker oder Blume rumhängen ist es nicht!

29.06.2012 Heute wurde der erste "Name" vergeben: Struller!! Also dieser kleine Knirps pinkelt uns an, kaum wirds Bäuchlein auch nur liebevoll angeschaut. Besonders aufregend: Die ersten Augen gehen auf! Unfassbar, frühreife Bande. Gestern abend drei Äugelein, in die wir blicken konnten! Struller allerdings möchte uns, wahrscheinlich aus Scham, noch nicht ins Gesicht sehen. Auf der Waage geht es langsam aufwärts, bei 11 Mäulern, die Lotte zu stopfen hat, dauert es halt etwas länger mit dem Gewicht doppeln. Nach reiflicher Überlegung habe ich mich bis jetzt gegen das Zufüttern entschieden. Solange alle Sonnen zunehmen und zufrieden schlafen, möchte ich das Risiko der späteren Allergien (welches durch zu frühes Zugeben von Fremdnahrung erhöht scheint), nicht eingehen. Dies ist, denke ich, im Sinne aller zukünftigen Sonnenbesitzer. Morgen ist wieder Fotoshooting und auch die Videokamera werden wir wieder bemühen.

dsc_0002dsc_0009dsc_0010dsc_0022dsc_0025dsc_0044dsc_0048dsc_0053dsc_0062dsc_0063dsc_0069dsc_0074dsc_0077dsc_0094dsc_0127dsc_0129dsc_0143

27.06.2012 Heute war der Tierarzt da, 1.Wurfabnahme! Alle Sonnen sind gesund und auch die vielen Afterkrallen beunruhigten den Doktor nicht mehr. Seit dem letzten Wurf weiß er, daß sie bei den Briards dazugehören! Alle Kinder nehmen täglich zu, mal die einen etwas mehr und die anderen etwas weniger. Bei dem Andrang am Buffet wird in Schichten gefressen, unsere Lütten "müssen" dabei Doppelschichten schieben:)) Ja,ja das Leben ist kein Zuckerschlecken!! Alle haben heute neue Farbbänder bekommen, die ersten waren zu eng geworden. Dem Himmel sei Dank kostet die Welpengarderobe nicht so viel, wie die der Menschenkinder bei dem Wachstum. Bei 11lingen gibt es noch nicht mal große Geschwister zum Klamottenvererben

26.06.2012 Etwas später als gewohnt ein kleiner Bericht aus dem Sonnenlager: Mein klein Muckelchen nimmt fleißig zu! Schon am Samstag abend waren 8g. mehr auf der Waage und Sonntag war alles wie gewünscht. Lotte hat ihre Geburtsendorphine abgebaut und legt sich des öfteren neben das Wurflager, bei 11 kleinen Rackern ist ein gesunder Egoismus wirklich angebracht. Ich finde, der Begriff " Hundehaufen" bekommt irgendwie eine viel sympathischere Bedeutung, sehe ich all die kleinen Sonnen friedlich nebeneinander träumen und Lotte möchte das wohl auch gern mal aus dieser Perspektive geniessen. Fiete, der vor kurzem noch aus dem Wohnzimmer "gelächelt" wurde, wird schon mal kurze Zeit geduldet und nur Anni, die sonst immer bei mir ist, läßt sich nicht blicken. Mein kleiner Wirbelwind wird wissen warum! Dank Gudruns Einsatz haben wir, zu den Bildern, auch wieder ein schöes Filmchen zu sehen! Es ist wirklich toll wieviel Mühe Du dir machst und ich bin Dir wirklich sehr dankbar!

 

23.06.2012 Tag 3 im Leben unserer Sonnen und sie sind so schön! Sicherlich sind alle Welpen süß, aber Sonnen sind halt besonders! Ein ganz ausgeglichener Haufen der überwiegend satt und zufrieden vor sich hin schlummert. Lotti hat die Geburt ohne große Probleme gemeistert und frißt mit großem Appetit, allerdings spielt sie ihren Mutterbonus voll aus und läßt sich alles in der Wurfbox servieren. Nach dem Fressen einmal quer über die Kinderschar geschaut und schon haben alle was davon, ja im teilen ist sie groß!!!! Ein kleines Sonnenkind hat Probleme mit der Gewichtszunahme, scheinbar ist der sogenannte "Saugrinnenreflex" noch nicht ganz ausgebildet (sagt der TA, den sie heute kennenlernte), dies kann manchmal 3-4 Tage dauern. Solange versuchen wir das Kind zu stabilisieren (Milch aus der Hand dazu) und dann hoffen wir das alles ausgeprägt ist.

dsc_0002dsc_0006dsc_0010dsc_0011dsc_0031dsc_0042dsc_0044dsc_0053dsc_0055dsc_0061dsc_0064dsc_0071dsc_0081dsc_0086dsc_0090