Beitragsseiten
Unser D-Wurf
Seite 2
Alle Seiten

22.09.2014 Die Würfel sind gefallen und die Namen stehen fest! Wie immer, mit Spannung erwartet, geben wir bekannt, wir haben einen: Dragomir- wertvoll, lieb und teuer; Danijel Don- der Richter, der Mächtige! Unsere Mädchen bekommen die Namen: Darinka Dakota- besitzen, aufrechthalten; Dijana Dascha- das Licht; Dunja Lotta- das Wohlgefallen, der Wunsch und Dragomira Käthe- wertvoll,lieb und teuer! Diesmal war es etwas einfacher Namen zu finden, die Auswahl mit "D" ist etwas umfangreicher. Wer welchen Namen bekommt steht noch nicht hundertprozentig fest, aber das werden die kleinen uns schon noch verraten:-)!

19.09.2014 Langsam geht es los und wir erleben etwas! Gestern gab es Möhren-Fleischbrei... der fand Gnade und war genehm! So gestärkt und satt gefuttert konnten wir es wagen und den Versuch starten ein paar Fotos zu knipsen... na ja, es funktionierte leidlich... stillhalten ist halt eine schwere Lektion!

12356

Am Nachmittag der erste Besuch im Garten! Anni kam vorbei zum kennenlernen! Mein Anni hat mch stark erstaunt... die Muckelmaus liebt Babys!!!! Es wurde geputzt, gekuschelt und man höre und staune sogar das Gesäuge dargeboten!!! Klein Rot wollte auch sofort zur Tat schreiten, so ein Angebot lässt klein Sumo sich ja nicht entgehen... das war Anni aber doch zuviel... Woher soll meine Maus auch wissen, das jedes gut gemeinte Angebot so schamlos ausgenutzt wird?? Wo wir gerade beim Essen sind... das geht bekanntlich überall! Heute auf dem Bahnhof und an der Autobahn, geschlafen wird auf dem Flughafen und ein wenig Aufregung gibt es bei Gewitter. Es ist jetzt manchmal bannig laut im Wohnzimmer. Wird die Aufregung für die Kleinen zu gross und sie fangen an zu bellen... Mutti kommt und gibt zu futtern... da hat Lotti ja ein Herz! Und für die Sonnenzwerge ist an der warmen Mutterbrust gleich alles halb so schlimm:-))!

17.09.2014 Schon wieder sind zwei Tage um, die Zeit rennt aber auch...! Der Videodrehversuch beim Fressen...schwierig,schwierig! Überhaupt, die Kinder mögen ihren Brei nicht wirklich! Johurt ist eklig, Quark zwar etwas besser, der Brüller aber auch nicht. Wir haben die Theorie, die Racker wissen einfach nicht was Hunger ist! Mutter Lotte hat diesmal nur 6 Kinder (beim letzten Mal waren es 11) und die Brut ist einfach immer satt. Böse Zungen würden sagen: Verwöhntes Pack! Dem ewig besorgte Züchteinnenrherz fällt es schwer dies so hinzunehmen! Das Ergebnis ist, die Mäuse haben ihre erste Lektion in Sachen Manipulation des Menschen wunderbar gelernt, morgen gibt es Gemüse-Fleischbrei! Herzlichen Glückwunsch, liebe Sonnen!!! Morgen schaffen wir es hoffentlich auch mal wieder mit den Fotos, mal sehen was das wird! Stillhalten ist ja auch immer sehr schwierig! Irgendwie graut mir schon davor, wahrscheinlich habe ich es deswegen immer aufgeschoben... sollen ja gute Fotos werden! Sie sind so schön die Zwerge und das soll ja auch rüberkommen, nur immer wenn man auf den Auslöser drückt: Wackel hierhin, drehen dahin. Mal sehen was das morgen wird...

15.09.2014 Heute ist es schwer anzufangen! Es ist jedoch so, daß unsere verbliebenen Sonnenkinder sich prima entwickeln. Sie spielen und balgen, bellen und knurren, klettern alleine aus der Wurfbox in den neu aufgebauten Welpenauslauf und wirklich sie "berammeln" sich schon. Teufelskinder:-))!!! Zähne sprießen und sobald sie uns hören sind sie wach und wackeln auf uns zu. Die ersten Milchbrei versuche sind am Samstag gelaufen: Schweinkram! Durchlaufen, reinsetzen, schwanzdurchziehen, Kopfstand... alles möglich, nur essen, das geht nicht! Also, ein kleiner Schleck so hier und da das schon, aber der Geschmack ist wohl doch nicht so genehm. Morgen neuer Versuch und das wird auch gefilmt, versprochen!!!

13.09.2014 Es ist so eine Sache mit dem Bauch, manchmal verändert sich das Bauchgefühl ganz schnell...! Nachdem unsere kleine Gelbe gestern wieder nicht zugenommen, sondern im Gegenteil abgenommen hat, sind wir nach Lübeck in die Tierklinik gefahren. Nach der Blutentnahme und den Ergebnissen stand fest, die Leber arbeitet nicht richtig. Häufigste Ursache bei jungen Hunden ist ein s.g. Portosystemischer Shunt, welcher zwar operabel wäre, doch um welchen Preis? Unsere Sonne hätte umfangreiche Untersuchungen und eine große Bauchoperation über sich ergehen lassen müssen, wäre die ganze Zeit von Mutter und Geschwistern getrennt, sicheren Erfolg hätte es nicht gegeben. Jeder von uns weiß, ein Welpe braucht seine Mutter und Geschwister nicht nur um körperlich sondern auch um seelisch zu reifen! Wir konnten keine andere Entscheidung treffen und mussten unsere Sonne, die Erstgebore, den Morgenstern Danica gehen lassen. Sie liegt nun neben Fiete und wir haben erst einmal genung vom sterben. Wir sind auch erleichtet, denn einen Welpen zu haben der nicht gedeiht egal was man tut am "vollen Napf" verhungert und nicht zu wissen warum, macht sehr hilflos, wütend, ängstlich und lässt einen verzweifeln. Man weint und kann nichts ändern! Dann ist ein Ende mit Schrecken besser als ein Schrecken ohne Ende! Ein großer Trost sind unsere verbliebenen Sonnenkinder, ihnen geht es gut! Sie lenken unser Gedanken mit ihrem Gespiele, Gebelle und Geknurre in ganz andere Bahnen! Auch wenn der Tierarzt in der Klinik versicherte diese Missbildungen seien Einzelfälle, werden wir dem gesamten Wurf vor Abgabe Blut zur eingehenden Untersuchung abnehmen... für uns und alle zukünftigen Besitzer zur Beruhigung. Da alle Mädchen schon vergeben waren, möchte ich mich hier noch einmal bei Melanie bedanken, Melanie wollte zu Alenka und Bibiana gern noch ein schwarzes Lottekind... Liebe Melanie, nehmen wir es als Zeichen des Schicksals, das uns sagt: Warte noch ein wenig! Auch wenn es kein Lottekind mehr werden kann, Du bekommst ein Annimädchen und weißt Du, das ist fast ein Alenkakind! Das ist doch eigentlich noch schöner!!

11.09.2014 Nun aber schnell, die Zeit vergeht... und aufregend ist Sie auch, die Zeit! Dieses ewige Gewiege, dann nimmt mal einer nicht so zu und schon ist die Züchtermutti wieder unruhig! Mittlerweile beim 4.Wurf bin ich ruhiger, verlass mich auf mein Auge und den Bauch... trotzdem, lieber mal den Doktor draufschauen lassen! Alles gut, der Bauch hatte recht! Unsere Kinder scheinen langsam etwas zu hören, betrete ich das Zimmer und spreche mit Lotte wird es munter in der Wurfbox. Hundekind läuft, na eigentlich taumelt, aufgeregt quickend durch die Gegend und sucht das Muttertier! Dieses verbringt mittlerweile nur noch wenig Zeit bei ihren Sprösslingen, auch des Nächtens liegt Lotte lieber bei mir im Schlafzimmer, wie vor der Trächtigkeit vor dem Bett (das ist schön)! Anni zeigt langsam gesteigertes Interesse an den Halbgeschwistern, ich meine sogar eine gewisse Freude gesehen zu haben. Wahrscheinlich weils nicht ihre sind:-))! Das Wohnzimmer wird langsam wieder zum öffentlichen Raum, bis jetzt hatten nur geladene Zweibeiner Zutritt! Heute war das Anni auch schon mal kurz drin und Lotte hat nicht geschimpft...

07.09.2014 Heute war kein schöner Tag für unsere kleine Sonnenfamilie! Nein, heute war der erste Wurmkur Tag!!! Ekelhaft das Zeug, als kleiner Hund versucht man ja so einiges. Von Maul zukneifen (ja das versuchen sie schon) über Kopf wegdrehen (es dreht und windet sich der ganze kleine Körper),

jammern bis zum Blasen schlagen... das Repertoire ist sensationell! Wie dem auch sei, die kleinen Stinker kamen aus der Nummer nicht raus: Würmer ade! Für die nachsten 2 Wochen stehen auch keine schlimmen Sachen mehr an, da die Fußpflegerin in Form von Züchterin auch schon zu Werke gegangen ist! Knips, knips; schwitz,schwitz (ich hasse das so sehr)... Lottes Gesäuge muss nun nicht mehr so sehr unter spitzen Krallen leiden. Wo wir gerade bei "leiden" und "Lotte" sind: Heute war Kämmtag für Mutti, das hassen Lotte und ich ganz doll! Jetzt ist die Mama wieder hübsch, ich nicht... ich bin ganz haarig und verschwitzt... also man könnte auch sagen, ich sehe aus wie ein Möchtegernbriard;-)! Unsere Sonnenstinker laufen ja schon richtig gut, was auch schon super geht und uns in Verzückung geraten lässt: Sie hocken sich schon hin! Zum Schietern! Zum piepen die Lütten.

1234567

05.09.2014 Ja wo laufen sie denn??? Richtig die kleinen Steppkes fangen an zu "laufen", richtig auf ihre kleinen Stummelbeine stemmen sie sich und wackeln schon mal 2-3 Schrittchen vorwärts! Passt ja auch ganz gut, die Augen sind auf und Kind sieht wo es hin geht. Ein bis zwei Spielzeuge liegen jetzt auch schon in der Wurfbox, denn nachdem Frl. Orange und Hr. Grün aus dem Bett in die Tiefe gestürtzt sind wurde dieses kurzerhand entfernt und der Nachwuchs und auch Lotte liegen zwar etwas härter dafür aber mit mehr Platz und ohne Abgründe in die Zwerge stürzen könnten. Im Moment teilen wir uns die Welpenaufsicht! Es ist zwar immer jemand da, aber halt immer jemand anders ,leider bekomme ich keinen Welpenschutzurlaub, da muss der Jahresurlaub herhalten und das ist nun mal nicht soo viel. Wir sind ja zu zweit und somit kann man diese Klippe umschiffen... Lotte findet das ganz toll! Gerade in den ersten Tagen der Übergabe ist die Informationskette noch nicht so ausgereift und "Kleinigkeiten" werden manchmal falsch verstanden oder übermittelt. Kleinigkeiten sind z.B. die Futtermenge fürs Muttertier! Dann landet halt mal nur Fleisch statt die Gemüsefleischmischung im Napf oder so wie heute, sogar die doppelte Menge Futter. Wir wissen jetzt: Lottes Magen verträgt 1Kg. Euter am Mittag wirklich gut:-))! Und Abends ist auch schon wieder Platz im Bauch...

03.09.2014 Ihr wartet, ich weiß! Uns geht es gut und nein, es sind noch alle Babys da! Die beiden fehlenden sind auch nicht so abgrundtief hässlich, das wir sie nicht zeigen wollen... es ist wie so oft, ein Problem zwischen mir und meinem Computer. Axel, der alte Computer ist zwar letztes Jahr gestorben und der "Neue" scheint zwar etwas nachsichtiger mit mir und meinen Schwächen. Ab und zu muss er halt mal zeigen, wer am Schreibtisch eigentlich das Sagen hat! Ich lass ihm dann seinen Kopf und denk mir meinen Teil... Männer halt;-)! Im Ernst, wir arbeiten daran und demnächst klappts auch mit den Bildern. Bis dahin, helfen ein paar Worte aus: Die kleinen Nachwuchssonnen machen ihrem Namen alle Ehre, nur manchmal sitz ich etwas wehmütig davor, hab vielleicht den ein oder anderen Schatz im Arm und frage das Kind: Bist Du mein Fiete? Dann kullern ein paar Tränchen, nicht zu viel sonst wird das Baby nass und erkältet sich. Bis jetzt hat sich noch keins geoutet, vielleicht wartet Fieti einfach noch! Wir haben es ganz knapp geschafft... jedes mal das gleiche Spiel... kurz bevor die Augen aufgehen gibt es das erste Tartar (lieber Bernd, falls Du mal reinliest, wir denken spätestens dann an euch), und auch dieses mal hat es haarscharf gepasst. Vorgestern war es soweit... das erste bisschen Rind und heute haben alle Racker ihre Äuglein auf! Und Sie schauen so verträumt, da frag ich mich gleich wieder: Was geht bloss in deinem Köpfchen vor Du kleines Wunder? Was wirst Du noch alles sehen, was riechen und wie weit werden deine Pfoten dich tragen? Lotte hat Hunger für 8, Anni nicht für eine! Der Babyboom schlägt Annibunni arg auf den Magen, wobei Leckerlis nätürlich gehen!!! Musste Anni halt lernen was Hunger ist... heute klappts auch wieder mit dem Fressnapf. Lotte meinte gestern ihren Sprösslingen die erste Lektion in Sachen Mein und Dein zu erteilen: Nach Erhalt der allabendlichen Zahnbürste in Form von Kuhkopfhaut, vernahmen wir ein dumpfes Grollen aus dem Wohnzimmer! Wir sofort hin und finden Lotte samt Pflegeutensil in der Wurfbox, irgendein Kind hat sich wohl in seiner ungestümen Dreistigkeit auf dem Weg zur Milchbar über Lottes Heiligtum hermachen wollen... das muss Sie doch zurechtweisen, rechtzeitig heißt es hier Grenzen zu ziehen;-)! Lotte hat wohl übersehen, das die Kopfhaut zweimal so groß wie das Kind, extrem Hart und ohne Zähne evtl. in 10 Jahren weggelutscht ist. Vielleicht spinnt Lotte einfach mal ein wenig und in Zukunft wird den Kindern nichts mehr im Bett vorgegessen... wo gibts denn sowas

12345

31.08.2014 Eine Woche sind die Sonnenkinder jetzt schon bei uns, es ist wie jedes Mal: Sie gehören einfach dazu und wir können uns jetzt schon nicht mehr vorstellen, wie es ohne sie war. Für mich merke ich, wie die Anspannung der letzten Wochen langsam nachlässt! Irgendwie war man doch ständig in Sorge... Lotte ist ja auch keine junge Mama mehr und auch wenn Hundegeburten in den meisten Fällen "gut" gehen... die Sorge ist halt da. Mittlerweile, wie gesagt, Entspannung total! Die Babys nehmen stetig zu, zwischen 550g. und knapp 800 g. liegen die Gewichte heute. Lotte geht zwar gerne Pipi und mal bergauf, bergab, am wohlsten fühlt meine Gute sich nah bei ihrem Nachwuchs und so schläft sie schon mal wild träumend oder richtig entspannt im gemeinsamen Bett... der Platz vor der Wurfbox war dann doch nicht der Richtige. Ich kann Sie ja verstehen... die Sonnenkinder sind einfach so schön. Die "Schwatten Teufel" einfach ein Traum... ganz ehrlich, ich hatte mir die Dunklen ja ein wenig langweilig vorgestellt... schwarz halt... aber Sie sind alle irgenwie anders... und schön! Die fauven nätürlich auch... geht ja nicht anders... sind ja Sonnen! Nur eins noch, unsere Spiegel sind im Moment alle verhängt! Wir wollen nicht das Lotte eine Wochenbettdepression bekommt sollte Sie einmal einen Blick in selbigen werfen... Sie sieht irgendwie aus wie eine fiese Mischung aus Kuh und abgefleddertem Wischmopp... ich habe das Kind ja totzdem lieb... aber Frauen nach Geburt sind ja so empfindlich... egal was man sagt, es ist immer falsch:-))

29.08.2014 Mein Annibunni möcht ausziehen! Nicht nur das so furchtbare Gerüche und Geräusche aus dem Wohnzimmer kommen (Anni ist ja nicht so wirklich gern Mama), nein Frauchen hat Urlaub und recht viel Zeit... da kommt Sie auf ganz besonders doofe Gedanken! Kämmen ist einer davon:-((! Tja so ist es halt, wenn alles relativ Problemlos läuft. Es scheint für Lotte ist es diemal ein Spaziergang... ständig satte und zufrieden schlafende Babys um sich rum. Da ist die Lagerbindung nicht mehr ganz so ausgeprägt und Muttern legt sich schon mal vor die Wurfbox oder verbringt 5 Min. mit uns im Garten... freiwillig natürlich. Auch zum Pullern braucht Frauchen nur zu rufen und Lotti kommt. Etwas Sorgen macht uns Lottes Befinden. Montag: Übelkeit, Apetitlosigkeit, Erbrechen und Temp. von 40,4 Grad... auf zum Tierarzt... Alarm! In der Praxis Temp. 39,2 Grad! Normaltemperatur und eine agile, fröhliche Hundmama! Nirgendwo ein auffälliger Befund! Na `ne Spritzte gegen Übel gab es dann doch noch! Muss ein Teufelszeug sein... kaum daheim ran an den Napf und weg das Zeug. Gestern dann auch für Lotte das große Nachgeburtskämmen... was ne Sauerei. Diese Kletten, das Gefilz... ihr möchtet es nicht wissen...! Was ich nicht hätte wissen wollen... Lottes Rutenansatz... total gerötet und stinkig! Na ok, der Filz ist weg, da kommt jetzt Luft ran und ein wenig Betalösung... wird schon besser werden. Heute morgen denk ich, mich trifft der Schlag! Nicht mehr nur die Rutenwurzel, nein der gesamte Bereich um den Anus rot und nässend! Tierarzt wir kommen... kann ja nicht einfach irgendwas raufschmieren... ist ja der Spielplatz der Welpen! Nun hat Lotte einen flotten Po-Mecki! Jetzt kommt noch mehr Luft ran! Sieht gar nicht übel aus, könnte Mode werden

27.08.2014 Der Tierarzt sagt ja: Es ist so schön Frau Kudling, das Sie selber sagen, das Sie schwierig sind! Ja soll ich Offensichtliches abstreiten? Ehrlich, wenn es um die Gesundheit und das Wohlergehen meiner Hunde geht, bin ich eben anstrengend, nervig, schwierig... ich bin Krankenschwester, ich darf das:-))! Wäre ja noch schöner wenn ich nicht so wäre! Im Ernst, wir haben uns immer noch "lieb", mussten uns allerdings aussprechen und zu dem Ergebniss kommen: Frau Kudling braucht nicht mehr 6 Std. zwischen den Welpen abwarten sondern nur noch 4 und dann wird "draufgeguckt" um zu schauen ob alles wirklich gut ist! Nachdem unser grüner Rüde um 12:21 Uhr geboren war, meinte ich noch etwas im Bauch gefühlt zu haben... wartete jedoch, wie um 10:00 Uhr mit der Notdiensttierärztin besprochen 6 Std. ab ob noch "was" kommt! Nichts. Um 16:30 Uhr noch mal Anruf bei Frau Doktor (gut ich habe mit der Zeitspanne geschummelt) und Termin für 18:00 in der Praxis ausgemacht zum Abschlussröntgen. Nach dem Bildermachen fängt die Lotte noch mal an zu pressen und es kommt ein fauve Hündin tot zur Welt. Toll, denk ich, das hast Du nun vom Warten. Super, so ne Sch...!

Im Nachhinein weiß ich, diese Sonne ist schon vor ein paar Tagen untergegangen... wir hätten Sie nicht retten können... trotzdem..!! Im fertigen Bild sehen wir noch zwei Kinder, eins war ja schon tot draussen, eins musste noch "drin" sein. Beide, Tierärztin und ich, gingen von einer weiteren toten Sonne aus. Ob tot oder nicht, raus muss die Welpe... also ein wenig Med.nachhilfe und nach 2 Std. Aufenthalt in der Praxis ab nach Hause. Lotte sofort zu ihren Babys... wir warten auf das unvermeidlich Unschöne: Eine verloschene Sonne. Kaum war Lotteschatz im Wurfbett, seh ich dort was krabbeln... ist die neu? Die lebt? Mein Gott... Sie lebt! Um 19:58 Uhr kam, nach 17 Std. Geburt und 7,75 Std. Pause, unsere kleine Graue stahlend zur Welt. Lotte und Kindern geht es gut. Heute werde ich ein paar Bilder machen... nur bis jetzt sollten Mutter und Kinder erst mal Ruhe haben um zueinander zufinden. Lotte regt sich immer auf, wenn nicht alle Kinder im Bett und zufrieden sind. Soll ich Sie da unnötig aufregen? Ihr habt bestimmt Verständniss dafür und könnt ein wenig länger auf Babybilder warten. Denn obwohl Lottekinder natürlich die allerschönsten sind;-), sehen kleine Hundebabys alle gleich aus... und heute mach ich ja auch welche!