Unser A- Wurf

Karlotta von der Wanderschäferei x Extasy les Bandes de Fous

*01.09.2010

9 Welpen (2 Rüden / 7 Hündinen) 2 Rüden/ 5 Hündinnen eU oB/BCD 1 Hündin eU abw.2/BCD 1 Hündin tot geboren

Der erste Wurf in einem Zwinger ist immer etwas Besonderes! Alles passiert das erste Mal und als Züchter ist dies eine aufregende Zeit.

Weil wir so unerfahren waren, uns auf das Wort unseres Tierarztes verließen und Karlotta eigentlich noch gar nicht „dran war“ ging ich zum Nachtdienst und alle anderen Menschen im Hause schlafen:-O! Somit kamen die ersten drei Sonnen unbemerkt, am 57 Tag der Trächtigkeit, auf meinem Sessel zur Welt und erst am frühen Morgen wurde meine Mutter von „komischen“ Gequiecke“ wach: Andrusch, Aneta und Anjuschka schrien um die Wette! Es folgten Andela, Arbesa, Alenka, Armina und Almedin. Eine kleine Hündin schaffte den Weg auf diese Welt nicht.

Karlotta war eine wunderbare Mutter! Voll Inbrunst, selbsicher und zuverlässig versorgte sie ihre Spößlinge. Was folgte waren wunderbar aufregende Wochen mit unseren 8 Erstgeborenen. Karlotta hat es uns so leicht gemacht, das Wetter spielte mit und unsere Sonnen wirklich sehr pflegeleicht.

Am Ende konnten wir unsere „Kinder“ alle beruhigt in gute Hände abgeben, sie wurden freudig erwartet und liebevoll gehegt.

Leider ist Andrusch Starigards Sonne am 30.07.2018 nach langer Krankheit eingeschlafen. Er hinterließ eine tieftraurige Annemarie welche so stolz auf ihren Druschi war. Zusammen haben die Beiden viel erreicht. Mehrfach wurden Andrusch und Annemarie für ihre gute Zusammenarbeit in Unterordnung und Fährte ausgezeichnet. Die bestandene Zuchtzulassung schon fast nebensächlich… Auch ich bin zutiefst erschüttert und unglaublich traurig! So war es ja nicht geplant! Als Züchter wünsche ich mir ein langes, erfülltes Leben für meine Hunde und ihre Menschen… Leider ist dies nicht immer so! Dies zu erkennen und erleben, die Trauer der Zurückgebliebenen auszuhalten und nichts Tun zu können um diese zu erleichtern ist eine der schwersten Lektionen!